logo

Raketenstart und zurück zur Normalität?

alt
Photo credit:IMAGO/USA TODAY Network
Philipp Döhring
6 months ago
Da die Oilers eine mehrtätige Spielpause hatten, weil unser Captain, Connor McDavid, in die Canadian Walk of Fame aufgenommen wurde, waren am 07.12.2023 die Carolina Hurricanes zu Gast im Rogers Place. Man fragte sich natürlich, wie sich die mehrtägige Spielpause auf die Oilers auswirkte, nachdem der Anschein erweckt wurde, dass sie sich auf dem Weg zur Normalität befanden, da die letzten vier Spiele gewonnen wurden.
Die fünftägige Pause war wohl alles andere als schädlich. Es war ein Raketenstart der Oilers. Es waren gerade einmal 28 Sekunden gespielt, da eroberte Warren Foegele im Forechecking hinter dem gegnerischen Tor die Scheibe und servierte Ryan McLeod, der aus kurzer Distanz das 1:0 schoss.
Gleich im nächsten Wechsel war die Scheibe erneut im Kasten der Hurricanes. Nach starker Vorarbeit von Connor McDavid, der seinen Gegenspieler mit einer Vollbremsung stehen ließ und kurz darauf mit seinem schnellen Antritt in typischer McDavid-Manier davonzog und vor dem Tor querlegte, musste Mattias Ekholm am zweiten Pfosten die Scheibe quasi die Scheibe mit seinem Schläger in das Tor “schieben”. Es stand nach 41 Sekunden also 2:0!
Das war der zweitschnellste Start der Franchise-Geschichte! Den Franchise-Rekord für die schnellsten beiden Tore wurde am 28.03.1982 aufgestellt, als Mark Messier nach 14 Sekunden und Dave Lumley nach 24 Sekunden gegen die Los Angeles Kings trafen!
Nach dem “späteren” Doppelpack von Zach Hyman in Minute 6 und 15 hieß es 4:0. Connor McDavid hatte zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Assists gegeben, mal wieder. Bereits zum 26. Mal in seiner NHL-Karrierie bereitete er zwei Tore im ersten Drittel vor! Somit zog er in dieser Statistik mit Mark Messier gleich. Mark Messier und Connor McDavid stehen gemeinsam auf Platz 2. Auf Platz 1 steht natürlich, wie sollte es auch anders sein, Wayne Gretzky, der insgesamt 57 Mal zwei Tore im ersten Drittel vorbereitete. Unglaublich!
Nachdem Warren Foegele im zweiten Drittel gegen seinen Ex-Verein auf 5:0 erhöhte und die Oilers im dritten Drittel das einzige Gegentor bekamen, war es erneut Zach Hyman, der das 6:1 schoss und mit seinem zweiten Hattrick in dieser Saison und seinen dritten Hattrick in seiner Karriere den Abend perfekt machte! So kann es weitergehen!

Check out these posts...