logo

Oilersnation.de – eine besondere Eishockey Community

alt
Photo credit:oilersnation.com - Kennedy
alpenvulkan75
1 month ago
Eishockeyfans schreiben sich im Allgemeinen gern auf die Fahnen, eine friedliebende, euphorische und familiäre Gemeinschaft zu sein. Das stimmt auch zu 100%, doch wie verhält sich das, wenn das Objekt der Leidenschaft über 7.000 Kilometer und 8 Zeitzonen weit entfernt liegt? 
Viele von uns haben ein Team, dem sie in den großen Ligen der Welt die Daumen drücken. Das liegt oft an deutschen “Legionären”, manchmal an verwandtschaftlichen Verbindungen, oft auch an ganz banalen Begebenheiten. Die Dallas Mavericks um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki sind da wahrscheinlich das beste Beispiel, wenn man sieht wie viele Deutsche den Mavs noch immer die Daumen drücken, obwohl “unser Mann” bereits vor vier Jahren seine Karriere beendete.
Dann gibt es aber noch ein paar eingefleischte oder “die-hard” Fans, wie sie in Nordamerika gern genannt werden, die eben nicht nur zum Frühstück mal nach dem Ergebnis schauen oder wissen wollen, welcher Deutsche gerade eigentlich die meisten Tore geschossen hat. Fans, die sich jede Nacht den Wecker stellen (6 Stunden bis zur Ost- und 9 Stunden bis zur Westküste Nordamerikas), die mit der Mannschaft fiebern, die Entscheidungen der Coaches, des Management und aller rund ums Team diskutieren. Fans, für die der Begriff “cap hit” nicht nach der Computer-Tastatur klingt. 
Willkommen bei Oilersnation.de – der größten deutschsprachigen Community in der NHL, speziell der Edmonton Oilers
Vor über sechseinhalb Jahren wurde die Facebook-Gruppe Edmonton Oilers Fans Germany gegründet und wuchs rasant. Das hatte zwei Gründe: zum einen waren die Oilers drauf und dran nach 10 Jahren des Scheiterns, die Playoffs zu erreichen und hatten eine vielversprechende, junge Mannschaft, die mit Herz und Leidenschaft spielte. Der andere Grund ist recht einfach: Leon Draisaitl. Der junge Kölner hatte sich nach Startschwierigkeiten in der NHL endgültig durchgesetzt und war das deutsche Aushängeschild in der besten Liga der Welt.
Direkt in diese Phase kam für uns das größte Geschenk, als die NHL verkündete, dass die Oilers am 03.10.2018 ein Freundschaftsspiel in Köln gegen die Haie bestreiten würden. Die Facebook Community sah natürlich die Chance auf ein einmaliges Highlight und konnte 180 Karten für einen Edmonton Oilers Block organisieren. Dies stieß natürlich auch auf Aufmerksamkeit in Kanada und so ergab es sich, dass zwischen einigen Kölsch auch das ein oder andere Gespräch mit den mitgereisten Kanadiern entstand, die total aus dem Häuschen waren, dass es in Deutschland so große Oilers Fans gibt. Die Idee einer ersten Reise nach Edmonton war geboren, die Kontakte zur Oilersnation in Kanada wurden geknüpft.
Im März 2020 war es dann soweit. 26 Jungs und Mädels aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden landeten in der City of Champions und sollten eine unvergessliche Reise erleben. Aber warte.. März 2020? Ja, richtig.. Wir in Kanada und die Welt schien still zu stehen. Die Pandemie begann und sollte uns alle noch viele Monate und Jahre beschäftigen. Tragisch und perfekt zugleich, konnten wir doch noch das Highlight schlechthin vor dieser Zeit der Entbehrungen mitnehmen.
Da diese Reise und unsere Verbindung zu den Kanadiern so besonders war, haben wir gemeinsam mit unseren jetzigen großen Schwestern und Brüdern beschlossen, den deutschen Ableger der Oilersnation zu gründen. Die Geburtsstunde war nach einiger Vorarbeit dann im Mai 2021. Eine lose Gruppierung die lediglich die Administration der Facebook-Gruppe zur Aufgabe hatte, wuchs nun stetig an und es galt die Homepage, Podcasts, Streams, Gamethreads, Watchalongs u.v.m. zu managen – alles in der Freizeit, alles nebenher, neben Familie, Job, dem örtlichen Eishockey- oder Fußball-Verein.
2023, erneut im März, stand die zweite Reise nach Kanada an und übertraf die erste nochmal um Längen. Ein Treffen mit Leon Draisaitl, Fotos und Trainingseinheiten von Tim Stützle, ein ganz spezielles Treffen mit dem Rollenspieler Devin Shore und nicht zuletzt viele ganz besondere Momente mit ganz besonderen Menschen aus der Community waren die Highlights. Liebgewonnen ist mittlerweile auch das traditionelle Curling-Spielen mit anschließendem Versacken an der Bar. Wichtig für uns und sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal: wir möchten ganz bewusst keine Rundreise durch viele NHL-Standorte. Wir wollen die Community in der Stadt kennenlernen, die Menschen, welche die Oilers lieben und diesen spürbaren Flair so besonders machen. Mitreisende können sich ihre Zeit gestalten, wie sie möchten. Ob mit uns die Kneipen, Bars und Läden der Stadt erkunden oder in die nicht weit entfernten Rockies. Ob allein oder in der Gruppe – ihr entscheidet. Die nächste Reise kommt gewiss!
Mit unserem Content wollen wir allen Fans eine Plattform bieten, sich auszutauschen, Erfahrungen zu sammeln, aktiv zu sein oder auch einfach nur unterhalten und informiert zu werden. Egal, ob auf Facebook, Instagram, X (ehemals Twitter), YouTube, Twitch oder unserer Homepage – ihr werdet bei uns nichts verpassen, was die NHL im Allgemeinen und die Oilers im Speziellen betrifft. Wir sind eine Community, die sehr darauf achtet, dass immer fair miteinander umgegangen wird. Wir stehen für die Freiheit und Gleichheit aller Menschen und gegen jede Form von Diskriminierung. Wir werden uns positionieren, Statements abgeben und unsere Meinungen entsprechend vertreten, sind keine Journalisten und keine Medienexperten, aber wir haben klare Wertvorstellungen und stehen dafür ein.
Oilersnation.de heißt euch willkommen und lädt euch ein, ein aktiver Teil unserer Community zu werden. 

Check out these posts...