logo

Der Eismeister und ein Ausblick auf das Jahr 2024 oder wie Holland den Cup nach Edmonton holt!

alt
dafelk
By dafelk
1 month ago

Der Eismeister

Moin Kinders, ich bin der Eismeister drüben im Rogers Palast und bin somit ganz dicht an der Mannschaft dran. Ich habe neulich erst mit Warren Foegele die Felsenkrais-Methode erlernt (im übrigen der Grund für seine aktuelle Leistung).
Ich werde hier ab und zu über Internas plaudern, die natürlich hier in der Runde bleiben müssen.
Man sagt mir nach, dass ich ab und zu übertreibe und manchmal eine komische Sicht der Dinge habe, aber bildet euch eure eigene Meinung

Die etwas andere Vorschau auf das Jahr 2024 oder “wie Holland den Cup nach Edmonton holt”!

Wir haben die Jahresrückblicke hinter uns…ich schlage mal einen anderen Weg ein und erzähle euch, wie der alte Fuchs Kenny Holland es schafft, den Cup diese Saison nach Edmonton zu holen.
Nach dem üblen Saisonstart haben unsere kreative Köpfe zusammengesessen, um diesmal nichts unversucht zu lassen. Es gab keine Regeln und somit wurden tatsächlich die schrägsten Sachen in den Raum geworfen…über Makramee, Rollenspiele, Identitäts-Tausch, Lobotomie, Job-Rotation und eben auch das Thema Gehirnwäsche.
Gesagt getan, Kenny wird quasi auf den geistigen Zustand der erfolgreichen Detroit/Holland-Ära gebeamt. Da kurz zuvor Peter Chiarelli den GM-Posten in Seattle übernommen hat, erkennt Kenny die Gunst der Stunde, und stellt die Weichen auf Erfolg. Er unterbreitet Chiarelli ein verbotenes Trade-Paket, welches im Kern aus unserem Connor besteht! Dafür muss uns Seattle von Soupy befreien und Ceci und Kulak gibt’s gleich noch obendrauf. Im Gegenzug sollen Oilers-Legende Devin Shore, Vince Dunn, Adam Larsson und Goalie Grubauer den Weg nach Edmonton antreten. Chiarelli kann sein Glück kaum fassen und schlägt zu. Aufgrund seines schlechten Gewissens (Koskinen und so) übernimmt der Neu-GM aus Seattle auch noch 4 Millionen/Jahr des Vertrages von Vince Dunn.
Stratege Holland erwähnte natürlich mit keinem Wort, dass es um Connor Brown geht….deal ist deal! Kenny schickt Grubauer im Austausch für Carter Hart direkt nach Philly weiter. Da ist er wieder…unser Kenny!
Mit kernsaniertem Kader und ohne Altlasten laufen die Oilers heiß. Am Ende findet man sich souverän auf Platz eins der Pacific Division wieder und zieht in die Playoffs ein. Auf dem Weg ins Finale kann uns niemand aufhalten und die üblichen Verdächtigen werden gepflegt aus dem Weg geräumt. Ein sweep jagt den nächsten und speziell die Kings werden mit 27 zu 2 Toren versenkt. Drew Doughty erklärt danach souverän seinen Rücktritt vom Profi-Sport  und eröffnet in Rochester einen Bio-Drogerie-Markt. Im Finale treffen die Oilers auf die Boston Bruins, um die Sportstadt in eine Krise und die Bruins in einen Rebuild zu schicken. Bester Akteur der Oilers ist Devin Shore mit zwölf Toren und 17 Vorlagen und wird nun offiziell zur Legende. Während der Cup-Parade wird seine Statue direkt neben Wayne Gretzky’s Abbild enthüllt. Shore gewinnt die Con Smythe und Lady Bing Trophy. Leon erhält die Art Ross, Connor die Maurice Richard und Bouchard die James Norris-Trophy…übrigens mit 126 Scorer-Punkten.
Aber Kenny hat noch einen Ass im Ärmel…er entdeckt eine Lücke in den NHL-Regularien, kauft die bankrotten Seattle Kraken für den obligatorischen Dollar und macht sie zum Farmteam der Oilers. Die Kraken werden endlich in Seattle Grunge umbenannt, spielen in Jerseys, die an Kurt Cobain’s Flanell-Hemd erinnern und spielen ausschließlich mit Prospects. Unter dem Motto “smells like teen spirit” rennen die angehenden Superstars der Franchise die Bude ein. Damit wird Seattle Grunge zur  zweitcoolsten Franchise der Welt und eröffnet der NHL neue Märkte. Die NHL zieht damit an allen anderen nordamerikanischen Ligen vorbei und Eishockey regiert die Welt.
Shore beendet seine Karriere auf dem Höhepunkt, folgt seinen neuen Freunden aus Germany und übernimmt das Management der deutschen Niederlassung von Oilersnation. Er kauft ein abgelegenes Haus in der Nähe von Würzburg und eröffnet dort das neue Headquarter.
Zu schön um wahr zu sein…Euer Eismeister
 

Check out these posts...