0
Photo Credit: BRACE HEMMELGARN-USA TODAY SPORTS

Gamethread Spiel 50 – Defend the win streak!

Die Edmonton Oilers haben alle 5 Spiele unter dem neuen Headcoach Jay Woodcroft gewonnen und dabei, bis auf wenige Ausnahmen, wieder das Oilershockey gezeigt, das sich alle Fans wünschen.

“Fight for your stand”, ist wieder klar zu sehen auf dem Eis und nicht nur ein Spruch der vielleicht in der Kabine hängt, aber jetzt nach den zuletzt sehr wichtigen Siegen gegen 3 Rivalen (San Jose, LA und Anaheim) aus der Pacific Division und den Winnipeg Jets, stehen nun 4 richtig starke Gegner auf der Liste für die kommende Woche. Den Start machen heute Nacht die Minnesota Wild mit ihrem Besuch in Edmonton, gefolgt von den 3 Auswärtsspielen bei den Tampa Bay Lightning, Florida Panthers und Carolina Hurricanes.

Die Minnesota Wild, mit Nico Sturm im Team, stehen im Moment auf dem 3. Platz in der Central Division mit einer Bilanz von 30-13-3 und damit aktuell 63 Punkten in 46 Spielen. Minnesota ist ein schwer zu bespielendes Team aufgrund der guten Ausgeglichenheit in den einzelnen Reihen, vorne wie hinten, und weil sie körperlich und kämpferisch sehr gut dagegenhalten gegen jeden Gegner. Auch im Tor gibt es sicher schlechtere Duo’s als Talbot (2.91 GAA, 0.911 SV%) und Kahkonen (2.53 GAA, 0.922 SV%), beide spielen bisher eine starke Saison.

Das sie aber sicher schlagbar sind haben die letzten beiden Spiele von ihnen gezeigt gegen Florida und Winnipeg, denn in beiden Spielen haben sie jeweils 6 Gegentreffer hinnehmen müssen bei den beiden Niederlagen. Ob diese beiden Niederlagen Spuren hinterlassen haben und dadurch eine Vorteil für die Oilers sind wird sich zeigen, aber mit einer Leistung wie in den letzten Spielen müssen wir uns sicher nicht verstecken heute.

Die letzten 4 Duelle gegen die Wild gingen verloren, also wird es heute Zeit das wieder zu ändern.

Fehlen werden den Oilers weiterhin Puljujärvi, Keith, Kassian, Russell und Turris. Der Ausfall von Jesse Puljujärvi wirkt hier sicher am schwersten, aber gegen Winnipeg wurde das sehr gut kompensiert. Ich denke, das Jay Woodcroft wieder mit 11 Stürmern und 7 Verteidigern agieren und damit allen Spielern, besonders den jungen Wilden, qualitativ hochwertige Eiszeit geben wird.

Das Line-up ist aktuell noch nicht raus, aber wirkliche Änderungen sind nicht zu erwarten, bis auf den Starter im Tor. Mike Smith wird heute Nacht starten und hoffentlich an seine zuletzt bärenstarken Leistungen, mit einer SV% von 0.940 in den letzten 3 Spielen, anknüpfen.

Das Spiel wird heute Nacht um 2:00 auf NHL.tv live übertragen.

Let’s go Oilers, baut die Serie weiter aus!!!