0

Gamethread Playoffs Round 2 – Game 2: not another delay of game

Leute, was war das denn bitte?!

Die Oilers kassieren gegen wirklich starke Flames eine absurde 9:6 (!!!!) Niederlage – alleine, dass in einem Battle of Alberta 15 Tore fallen dürfte schon mehr als außergewöhnlich sein.

Nachdem es nach bereits 51 Sekunden 0:2 stand und die Oilers dann noch das 0:3 hinnehmen mussten, war es Captain Connor, der die Oilers aufs Scoreboard brachte.

Auffällig: Auch im zweiten Abschnitt mussten die Oilers innerhalb der ersten Minute einen weiteren Treffer einstecken: Blake Coleman traf und schnürte gut 6 Minuten später den Doppelpack.

Die folgenden Treffer von Bouchard und Tkachuk änderten nichts an der Differenz – bevor die Oilers mit 4 Treffern in Folge (Hyman, Hyman, Draisaitl, Yamamoto) unfassbar zum 6:6 ausglichen – nur um dann alle Hoffnung durch 2 Gegentreffer zu begraben. Die letzten beiden Treffer der Partie erzielte Tkachuk, der damit seinen Hattrick schnürte – Notiz am Rande: Sein Vater Keith wollte sein Cap lieber behalten und folgte der namensgebenden Tradition nicht…

Ebenfalls interessant: das 8. Tor erzielte Tkachuk, als er von der Strafbank kam – obwohl er sich dort keine vollen 2 Minuten Spielzeit aufgehalten hatte.

Wer jetzt entrüstet aufschreit: Leute, ich verstehe Euch, mir ging’s nicht anders, ist aber leider Regelkonform. Kylington saß den Rest der Strafe ab.

Interessant: Am Ende gab es 28 zu 48 Schüsse aus Sicht der Oilers. Dazu kommen 14! Blocks. Die Oilers haben sich im Verhältnis deutlich weniger offensiv entfalten können – und dennoch 6 Treffer gesetzt.

Markstrom kommt für das Spiel auf eine Fangquote von 78,6%, was noch geschmeichelt ist. Zwischenzeitlich stand er noch deutlich schlechter da.

Er bildet damit in der abgelaufenen Partie auf Seiten der Flames aber die Ausnahme.

Insgesamt zählt es heute für die Oilers, defensiv erheblich besser zu stehen, insgesamt wacher und fokussierter ins Spiel zu gehen.

Nach dem 6:6 keimte zwar Hoffnung, die erste Hälfte war aus Sicht Edmontons allerdings wirklich zum vergessen. Das gilt es heute abzuschütteln.

Zusätzlich muss das eigene Powerplay klicken. Den insgesamt 30,4% PP Quote in den Playoffs steht eine Quote von 0% im letzten Spiel gegenüber.

Wir dürfen also gespannt sein, was uns heute im Battle of Alberta erwarten wird.

Das Spiel beginnt um 04:30 Uhr, Sky überträgt live.

Also, lasst uns die Jungs nach vorn schreien!