0
Photo Credit: KIRBY LEE-USA TODAY SPORTS

Gamethread Game 20 – Another night at the Strip

Die Oilers treten zum 2. Mal in Vegas an

Spiel 3 von 3 auf diesem Roadtrip steht an – die Oilers kommen mit einer 50/50 Bilanz in die Stadt und treten zum 2. mal in dieser Saison gegen die Golden Knights an.

Dabei war das letzte Aufeinandadertreffen für uns absolut erfolgreich: In einer mehr als soliden 2. Back-to-Partie gegen die Knights gingen die Oilers mit 5:3 aus eigener Sicht als Sieger hervor und behielten nach 5 Spielen ihre damalige weiße Weste.

Die Knights – so Fails muss man sein – waren damals mehr als geplagt: diverse Ausfälle sorgten dafür, dass mit einem Rumpfkader angetreten werden musste – die Oilers verstanden dabei, ihre Gelegenheit zu nutzen.

Seit dem hat sich dann aber doch einiges getan: So konnten die Knights 6 von 8 Heimspiele gewinnen, seit die Oilers zum letzten Mal in Vegas gastierten.

Insgesamt gewannen die Knights 11 von 16 Begegnungen seit dem letzten Aufeinandertreffen.

Damit ist Vegas in der Zwischenzeit wohl wieder zu dem geworden, was es bereits vor der Saison zu sein schien:
Ein ausgewiesesener Bewerber um den Sieg in der Pacific Division und ein legitimer Play-Off-Contender.

Aktuell sind die Knights mit 24 Punkten aus 20 absolvierten Partien (12-8-0) 4. in der Pacific Division, ligaweit reicht es für Platz 12.

Ein besonderes Spiel könnte es dabei heute für Chris Russel werden:

Aktuell liegt Russel auf Platz 2 der NHL-All-Time-Liste fürgeblockte Schüsse.

Nur Brent Seabrok hat mehr Schüsse als Rüssels 1997 geblockt. Mit 2 weiteren Blocks übernimmt Russel in seiner 15. Saison diesen Alltime-Bestwert – sehr wahrscheinlich im Jersey in Copper ‘n’ Blue.

Ebenfalls eine Bestmarke – allerdings eine persönliche – kann Zach Hyman erreichen: Er steht bei 199 Punkten. Der nächste ist also sein 200. NHL Career Scorer Point.

Statistisch spricht heute ebenfalls vieles für die Oilers: Zwar haben die Knights mit 81.0% (Platz 18) ein gute PK; allerdig sind die Face-Off-Quote (46,3%, Platz 29) und das eigene PP (10,9%; Platz 31) erschreckend schlecht. Auch die Gegentorquote von 3,05 ist nicht gerade gut, auch wenn die Oilers hier mit 3,00 Gegentoren im Schnitt nur wenig besser erscheinen.

Alles in allem sollte es heute aber zu einem spannenden Spiel unter gänzlich anderen Voraussetzungen als bei der letzten Begegnung kommen.

Die Oilers gehen dabei vermutlich mit dem folgenden Lineup an den Start:

Hyman – McDavid – Kassian

Nugent-Hopkins – Draisaitl – Yamamoto

Foegele – McLeod – Puljujarvi

Benson – Ryan – Sceviour

Russel – Barrie

Broberg – Ceci

Lagesson – Bouchard

Den Start im Tor wird heute vermutlich wieder Stuart Skinner haben.

Besonders interessant erscheint der Tausch von Kassian und Puljujarvi – es dürfte spannend sein zu sehne, wie die neuen Reihen funktionieren.

Das Spiel beginnt um 01:00 Uhr, Sky überträgt.