logo

Oilers schicken Philip Broberg in die AHL

alt
Photo credit:SERGEI BELSKI-USA TODAY SPORTS
eastside_nation_de
6 months ago
Die Edmonton Oilers schicken den Verteidiger Philip Broberg in die AHL, zu den Bakersfield Condors und ziehen gleichzeitig Ben Gleason nach oben, der damit erstmals im Kader der Oilers steht. Gleason spielte eine überragende Vorbereitung im Oilers-Dress und stellte in einer mäßigen Mannschaft der Condors einen einen der besten Verteidiger dar (9 Punkte in 14 Spielen).
Philip Broberg, 22, wurde 2019 in der ersten Runde als insgesamt 8. Pick gedraftet und verbrachte danach noch zwei jahre in Schweden beim Skelleftea AIK in der höchsten schwedischen Liga, der SHL. Im Sommer 2021 wechselte er dann nach Nordamerika und spielte seitdem 79 mal für die Oilers (11 Punkte) und 42 mal für die Condors in der AHL (29 Punkte).
Letzte Woche wurde Gerüchte laut, dass General Manager Ken Holland dem Broberg-Lager die Freigabe erteilt habe, sich aktiv auf dem Markt umzusehen, was wiederum später von Holland dementiert wurde. Nichtsdestotrotz: der Agent, Darrin Feris, ist genau so unzufrieden mit der Entwicklung seines Schützlings wie viele in und um die Franchise. Während man sich mehr erhofft hat, versäumten es die Edmonton Oilers dem Schweden die nötige Sicherheit und das Selbstvertrauen zu bilden, in dem er Nacht ein, Nacht aus Top-Minuten spielt. In der Press Box bei den Oilers verbessert sich bekanntlich niemand.

Check out these posts...