0
Photo Credit: CHARLES LECLAIRE-USA TODAY SPORTS

Cody Ceci – wann ist seine Saison erfolgreich?

Teil 2 unserer Einzelspielerbetrachtung und gemäß seiner Rückennummer 5 ist Cody Ceci an der Reihe. Der 27-jährige Rechtsverteidiger wurde in der Offseason aus Pittsburgh verpflichtet und von Ken Holland mit einem langen und recht teuren Vertrag ausgestattet. 4 Jahre je 3,2 Mio. sind eine Hausnummer und auch der Grund dafür, dass er von Beginn an kritisch betrachtet wird und mit dem Stempel “der soll besser mal Leistung bringen” ausgestattet ist.

Sowohl GM Holland als auch Coach Tippett haben mehrfach gesagt “we liked what we saw from him in Pittsburgh”. In den Jahren davor in Ottawa und Toronto war er nicht sonderlich gut, bestenfalls solide. Die letzte Saison in Pittsburgh war dann tatsächlich seine mit Abstand stärkste und daran muss er sich nicht zuletzt wegen seines Vertrags von nun an messen lassen. Unser GM muss sich aber schon die Frage gefallen lassen, warum er so einen unnötig riskanten Vertrag (weil langfristig und teuer) mit Cody Ceci abgeschlossen hat.

Was ist seine Aufgabe?

Cody Ceci soll als Rechtsverteidiger im 2. Paar für Stabilität sorgen. Ich möchte dabei ausdrücklich den Vergleich mit Adam Larsson verneinen, da es sich einfach um verschiedene Spielertypen handelt. Gemeinsam war lediglich die gleiche Rolle im Oilers-Lineup.
Ceci soll und muss im PK spielen und überzeugen, da mit Tyson Barrie ein anderer RD dort nicht wirklich zu gebrauchen ist. Das hat er in Pittsburgh aber durchaus ordentlich gemacht. Etwas Druck von Ceci nimmt die Tatsache, dass sich unser aktueller RD3 Evan Bouchard in den ersten Spielen defensiv und im PK überraschend stark präsentierte.
Ceci wird den ganz großen Teil seiner Eiszeit im eigenen Drittel, also unter Druck beginnen. Insgesamt wird er wohl auf etwa 18-20 Minuten Eiszeit pro spiel kommen – häufig gegen die gegnerischen Top-Reihen – und soll dabei vor allem defensiv überzeugen. Wenn er hier und da einen Punkt auf dem scoreboard beisteuert, ist das ein gerne gesehener Bonus.

Wann ist die Saison für Cody Ceci ein Erfolg?

Cody Ceci muss es auf dem Eis schaffen, im 2. Paar der Oilers zu bestehen. Bisher haben die Oilers mit ihm zwei Tore geschossen und nur eines kassiert. Auch das Verhältnis der Großchancen ist positiv. Letzteres wird aufgrund seiner häufigen Start im eigenen Drittel eher nicht so bleiben, aber ein positives Torverhältnis wäre wirklich prima. In Pittsburgh letztes Jahr hatte er einen Karrierebestwert von Plus 18 und war darüber hinaus Teamleader in blocked shots. Das sind zwei gute Richtwerte für die Definition seines persönliches Erfolgs, bzw. seines Beitrags zum Oilers-Erfolg.

Darüber hinaus wäre es extrem hilfreich für Cody Ceci, seine vielen Kritiker frühzeitig zum Schweigen zu bringen. Er kann weder etwas für seinen Vertrag, noch für die Vergleiche mit Adam Larsson. Am ehesten helfen dabei natürlich fehlerfreie Leistungen, so wie in den beiden Partien bisher.